Fahrzeugmaße

Länge 5,48m / Breite 2,05m/ Höhe 2,82m - Der Dexter ein Fahrzeug, das fast in jede Parklücke passt und auch enge Straßen in kleinen Dörfern kein Problem sind. Dazu sieht er für ein Hubbettfahrzeug wohl proportioniert aus. Vergleichbare Fahrzeuge sind bei dieser Länge schon mal über 3m hoch, was sie erheblich windanfälliger macht und auch optisch nicht mehr so gefällig ist. 

 


Gewicht -Zuladung

Technisch zulässige Gesamtmasse: 3500kg!

Es ist schon ein Riesenunterschied, ob ein Fahrzeug eine techn. zulässige Gesamtmasse von 3300kg oder 3500kg hat. 200kg mehr Zuladung machen eine Menge aus. So gibt es bei mir keinerlei Gewichtsprobleme.

Mehr über Zuladung und Gepäck findest du hier. Weitere Informationen zur Auflastung gibt es hier.

 


Energieverteilung

Da ich mich mit den technischen Dingen gar nicht auskannte, bin ich heute noch dankbar für die hervorragende Beratung im Schongau. Wieviel Komfort eine ausgewogene Energieverteilung bringt, habe ich erst mit der Benutzung wirklich schätzen gelernt. Der Dexter 550 ist mit der Dieselheizung, Gas-Tankflasche, dem Absorberkühlschrank und 2 Aufbaubatterien für mich perfekt.


Dieselheizung

Da ich eher eine Frostbeule bin, war die Heizungsfrage für mich ein zentrales Thema. Vor allem, weil ich auch Wintercamping vorhabe möglichst ohne ständigen Gasflaschenwechsel bei Minustemperaturen oder im Schneegestöber. Mit 120 l Diesel kann ich das Fahrzeug lange heizen. Ob die Dieselheizung evtl. bei höchster Stufe etwas lauter als eine Gasheizung ist, kann ich nicht beurteilen, stört mich aber eher nicht. 

 


Gas

Vor Gas habe ich einen Heidenrespekt und die Vorstellung, Gasflaschen zu schleppen und zu tauschen, war für mich eher abschreckend.

Zum Glück befindet sich meine Gasflache in einem Kasten, der nur von außen geöffnet werden kann. Dadurch war es möglich eine Alugas-Tankflasche fest einzubauen mit einem Füllanschluss am Fahrzeug, sodass sich das Thema Flaschen wechseln erledigt hat. Weitere Informationen über das Thema "Gasflaschen betanken" findest Du hier.

Die 11 kg Flasche, die sich schnell nachtanken lässt, reicht locker für den Kühlschrank, wenn ich freistehe und zum Kochen.


Strom

Für die Stromversorgung hat das Fahrzeug 2 Aufbaubatterien mit je 80 Ah. Zusätzlich wurde eine 100W Solaranlage eingebaut. Den Strom benötige ich für den Fernseher, die Zündung der Heizung, zum Aufladen div. Mobilgeräte und Licht. Sofern ab und zu die Sonne scheint, bestehen keinerlei Versorgunsprobleme.  

 


Innenraum / Küche

Der Platz in der Küche ist ein Traum. Hier kann ich mich frei bewegen ohne irgendwo anzustossen.

Die Spüle mit passendem Schneidebrett ist groß genug und ein 2 Flammenherd reicht für mich völlig aus.

Der Absorberkühlschrank hat den Vorteil, dass er wahlweise mit Strom oder Gas betrieben werden kann. Auch bei hohen Temperaturen läuft er bisher einwandfrei. Und mit 110l Volumen (einschl. dem großen Gefrierfach) kann ich hier auch für ein paar Tage auf Vorrat einkaufen. 

Die beiden Fächer über der Spüle und dem Herd haben jede Menge Stauraum. Während das Fach über der Spüle nicht sehr tief ist (es passen Tassen, Gläser und kleine Schüsseln hinein), hat das Fach über dem Herd mit 36cm Tiefe erheblich mehr Platz.

 

Viel Platz ist in den Schränken unter der Spüle. Praktisch ist das schmale Fach für Flaschen und hohe Bretter. Ein klein wenig Platz geht verloren durch dir Schläuche von Waschbecken, das ist aber kaum der Rede wert. Da nur eine Schublade vorhanden ist, habe ich mir mit der Küchenrückwand und den Boxen am Tisch zusätzlichen Stauraum geschaffen. 

Innenraum Sitze

Die Sitzbank lässt sich nicht nur nach vorne und hinten verschieben, auch die Sitzposition lässt sich verstellen. Je nachdem, ob die Bank bequemes relaxtes Sitzen oder zum Arbeiten benötigt wird. 

Wird für eine Pause mal schnell eine Liegemöglichkeit benötigt, so kann die Kopflehne an die Seite gesteckt werden.

 

Wird ein 2. Bett benötigt, so wird der Tisch abgebaut, der Sitz komplett umgeschlagen und nach vorne gezogen. Mit zusätzlichen Polstern an der Kopfseite und den Kopflehen an der Fußseite entsteht eine weitere Schlafmöglichkeit von 122x190 cm.

Bad

Ein Bad mit fester Tür und trotzdem genug Platz war mein Wunsch. Dieses Bad erfüllt die Anforderungen und hat noch ausreichend Stauraum für alle Utensilien. Zum Duschen ist das Bad mit einem Duschvorhang und Holzlattenrost ausgestattet. 

In dem Fach mit der Klappe ist Platz genug für Handtücher, Duschtasche, Medikamente, Kosmetik u.s.w.. Das Wandboard ist mit 79cm sehr groß, hat jedoch durch die schräge Fahrzeugwand den Nachteil, dass höhere Flaschen nicht hineinpassen. Ich habe passende Nachfüllflaschen hierfür gefunden.

Ein weiteres Fach befindet sich unter dem Waschbecken.In diesem Fach bringt man sämtliche Reinigungsmittel unter. Die drehbare Armatur ist deshalb besonders praktisch, weil nur die hintere Tür geöffnet werden muss und es wird eine Außendusche. Einen Tipp zu Handtuchstange findest du bei der Einrichtung.

 

Stauraum innen / Kleiderschrank

Im Einstieg ist eine Vertiefung, die am Anfang beim Laufen im Fahrzeug gewöhnungsbedürftig ist. Der Vorteil ist, dass es drei leicht zugängliche Fächer gibt. Auch ist hier gut Platz für nasse Schuhe.

Links ist ein niedriges aber tiefes Fach, in der Mitte ist Platz für den Campinggrill, eine Schuhbox oder sonstige höhere Sachen. Rechts gibt es ein langes Fach für den Markisenstab oder auch Ski. 

Der Kleiderschrank ist für einen Kastenwagen mit 67cm Breite richtig groß. 1 Fach mit 60 cm Tiefe, 2 normale Fächer und genug Platz für Kleidung auf Bügeln (auch in der Höhe). An die Innenseite der Tür habe ich 2  der durchsichtigen Haken geklebt für Rucksack oder Tasche. 

Dass 2 der Fächer kleiner sind, liegt daran, dass sich dahinter der von außen zugängliche Kasten für die Gasflasche befindet. 

Ein weiteres Fach mit 60cm Tiefe befindet sich über dem Kleiderschrank. Sportbekleidung Helm und Fahrradrucksack habe ich hier untergebracht. 

Hubbett

Das elektrische Hubbett hat mit 1,55m x 1,92m eine sehr ordentliche Größe.  Die Matratze hat eine komfortable Dicke von 11 cm. 

In das Hubbett kommt man mit einer Leiter, die am Kleiderschrank eingehakt wird. Ausgestattet ist das Bett mit 2 Ablagen mit Leselampen. Hierfür muss man mit dem Kopf in Richtung der eher engeren Seite schlafen. Da das nicht so mein Fall ist, drehe ich mich einfach um und habe beim Auffwachen meistens einen tollen Ausblick. Eine Anfangs empfundene leichte Enge hat sich schnell gelegt und der durch das Hubbett gewonnene Wohnraum ist mir das wert. Sollte einmal die Elektrik ausfallen, so kann das Bett heruntergeschraubt werden. 

Stauraum hinten

Obwohl Küche und Bad im hinteren Teil des Wagens verbaut sind, gibt es noch Stauraum, um flache Sachen, Kleinkram und Werzeug unterzubringen. 

Fach 1 im hinteren Teil lang und schmal, dafür habe ich herausziehbare Boxen gebaut. Im breiteren vorderen Teil ist das komplette Radzubehör.

Fach 2 ist so tief, dass ich dort die Auffahrkeile, eine Sesselrolle und einen Werkzeugkoffer untergebracht habe.

Fach 3 ist groß genug für das Elektrokabel, Wasserschlauch und einem faltbaren Wasserkanister. Hier befindet sich auch die Entnahme der Chemietoilette. 

Fach 4 ist recht breit und auch sehr tief. Ich habe einen Klappstuhl, einen Klapptisch, einen Rolltisch, einen Hocker und die Platte dafür dort hineinbekommen. Eine Box mit dem Zubehör zur Befestigung von Markisen u.ä. passt auch noch hinein. Da ich jedoch nicht auf meine Leseliege verzichten möchte steht diese während der Fahrt hinter dem Fahrersitz.

Auf der rechten Seite befinden sich noch die Fächer mit den Batterien und elektrischen Anschlüssen. Da passen noch Boxen mit Kleinkram hinein.

 

Tisch

In kürzester Zeit ist der Tisch innen ausgehängt und draußen wieder eingehängt. So ist nicht unbedingt ein 2. Tisch für draußen erforderlich. Hängt dieser Tisch in der dafür vorgesehenen Schiene, so ist aber nicht möglich, das Fliegengitter ganz zu schießen. Für diesen Fall gibt es eine sehr praktische Schiene, die überall am Fahrzeug befestigt werden kann. 

Radträger

Der Radträger wurde herabgesetzt, damit ich für das Aufladen keine Leiter benötige. Dadurch ist das Beladen mit Rädern sehr viel einfacher.

Mein Karmann Dexter 595